Willkommen

Ahlke Willenborg

Kinder- und
Jugendarztpraxis

Ahlke

Willenborg

Leistungsspektrum

 

Spaß im Wartezimmer

Unser Team

  • Ahlke Willenborg
    Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, Kindergastroenterologin
  • Sabrina Gruslinski
    Medizinische Fachangestellte

Ahlke Willenborg

Sabrina Gruslinski

Chronische Bauchschmerzen

Wiederkehrende oder ständig verspürte Bauchschmerzen gehören zu den häufigsten Symptomen im Kindesalter. In einer Befragung von Kinder zwischen 3 und 17 Jahren in Deutschland (Kinder- und Jugendgesundheitssurveys, KiGGS) zeigte sich, dass 20% der Befragten über wiederkehrende Bauchschmerzen klagten. Bei jüngeren Kindern sind Bauchschmerzen die häufigste, bei älteren Kindern und Jugendlichen nach Kopfschmerzen die zweithäufigste Ursache von Schmerzen.

Bei einem Großteil dieser Kinder und Jugendlichen findet sich trotz umfangreicher Untersuchungen keine organische Ursache. Diese Bauchschmerzen werden dann als "funktionelle Bauchschmerzen" bezeichnet.  Das bedeutet, dass der Magen-Darm-Trakt prinzipiell gesund ist – auch, wenn er Schmerzen verursacht. Die genaue Ursache funktioneller Beschwerden ist noch heute Gegenstand der Forschung. Funktionelle Bauchschmerzen werden verursacht durch das weit verzweigte System von Nerven im Magen-Darm-Trakt, das für die Darmbewegungen und für Schmerzempfindungen zuständig ist. Studien ergaben Hinweise, dass dieses Nervensystem bei Kindern und Jugendlichen mit funktionellen Bauchschmerzen empfindlicher ist als bei anderen. Somit können auch eigentlich harmlose Reize heftige Schmerzen auslösen, wie die Dehnung der Darmwand durch Luft oder Nahrung oder eine vermehrte Darmaktivität vor oder nach der Mahlzeit. Bei einigen Patienten beginnt diese verstärkte Schmerzempfindung im Anschluss an eine Magen-Darm-Infektion, so dass solche Infektionen als Auslöser eine Rolle spielen könnten. Funktionelle Bauchschmerzen sind also nicht eingebildet oder vorgetäuscht.

 

Die Diagnose funktioneller Bauchschmerzen kann erst gestellt werden, wenn organische Ursachen ausgeschlossen wurde. Hierzu erfolgt zunächst eine gründliche Befragung (Anamnese) und körperliche Untersuchung. Damit können Alarmzeichen wie zum Beispiel ein Gewichtsverlust, Blut im Stuhl oder bestimmte familiäre Erkrankungen identifiziert werden. Wichtige Informationen zur Beurteilung der Beschwerden werden in unserer Praxis mithilfe eines detaillierten Fragebogens gewonnen.

 

Nach Abschluss dieser Voruntersuchungen stehen weiterführende Untersuchungen zur Verfügung, über deren Einsatz individuell, je nach Beschwerdebild, entschieden werden muss: Blut-, Stuhl- und Urinuntersuchungen, Ultraschall, H2-Atemtestungen oder auch Magen- / Darmspiegelungen oder Röntgenuntersuchungen. Dies geschieht in enger Absprache mit den Patienten und ihren Eltern.

Wartezimmer

Kindergastroenterologie

Die Kindergastroenterologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Verdauungstraktes (Magen, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse) bei Kindern und Jugendlichen. Diese Krankheiten verlaufen im Kindes- und Jugendalter nicht nur anders als bei Erwachsenen, sie können zusätzlich die körperliche und seelische Entwicklung beeinträchtigen und verändern. Dabei bestehen meist Beschwerden wie akute oder chronische Bauchschmerzen, Durchfälle, mangelnde Gewichtszunahme, Übelkeit, vermehrtes Spucken und Erbrechen, chronische Verstopfung, Gelbfärbung (Ikterus) der Haut oder erhöhte Leberwerte. Diese Symptome werden hier medizinisch abgeklärt und gegebenenfalls behandelt.

Das Spektrum der Krankheiten in der Kindergastroenterologie ist sehr vielfältig.

Behandlungsraum 1

Zu den kindergastroenterologischen Erkrankungen, die wir diagnostizieren und behandeln, gehören unter anderem:

Wenn bei Verdacht auf eine Erkrankung des Magen-Darm-Traktes nach den Untersuchungen in der Praxis eine weiterführende Diagnostik notwendig wird, so kann diese in Zusammenarbeit mit dem St. Joseph Krankenhaus erfolgen. Dort bin ich als Oberärztin für den Fachbereich der Kinder- und Jugendgastroenterologie zuständig und führe kindergastroenterologische Untersuchungen durch, z. B. Magen-Darm-Spiegelungen.

Adresse

Flotowstraße 1

12203 Berlin-Steglitz

So finden Sie uns

So erreichen Sie uns

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Erforderlich

Sie können uns telefonisch oder

per Email kontaktieren:

 

Telefon (030) 84 41 13 61

Fax (030) 84 41 13 67

Mobil (0151) 62 77 02 56

E-Mail info@praxis-willenborg.de

 

Am besten erreichen Sie uns montags und donnerstags von 8:30 bis 18:00 Uhr, sowie dienstags von 15:30 bis 18:30 Uhr.

 

Sprechstunden nach

Vereinbarung, Privatpraxis.

Weitere Quellen

Ahlke Willenborg

Impressum (Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz)

Datenschutzerklärung